Sie sind hier:

Technik

Das Funktionsprinzip

Trotz “ewigen Frühlings” kann es auch in wärmeren Ländern, wie z. Bsp. auf den Kanaren, wie wir alle wissen - im Winter empfindlich kühl und feucht werden. Die letzten Jahre beweisen diese Tatsache. Um unsere Gesundheit zu schonen und unsere Häuser zu schützen, ist ein Heizsystem für ein behagliches und gesundes Zuhause unabdingbar. Die Natursteinheizung bietet Ihnen Strahlungsheizung und Entfeuchter in einem Gerät und somit eine sanfte, gesunde Wärme, wie Sie es bestimmt noch vom guten, alten Kachelofen kennen und schätzen.Bei herkömmlichen Heizsystemen steigt die vom Heizkörper erwärmte Luft nach oben, während sie von unten kalt nachströmt. Die Luft wird umgewälzt, Staub und ungesunde Keime werden aufgewirbelt.
Da Hände und Füsse nicht warm werden wollen, werden die Räume oft überheizt. Die Folge davon: ungesunde Raumluft und hoher Energieverbrauch.Die Natursteinheizung gibt die Wärme in langwelligen Strahlen ab und erwärmt gleichermassen die sich im Raum befindlichen Personen und Gegenstände. Auch die Wände, Boden und Decke werden erwärmt, ohne die Luft in Aufruhr zu bringen.Da die Strahlungswärme deutlich wärmer empfunden wird, darf die Raumtemperatur etwas niedriger sein als bei anderen Heizsystemen. Das spart wertvolle Heizenergie.

Das Heizmodul besteht aus einem speziell entwickelten Heizleiter, entsprechendem Isolationsmaterial sowie einem Thermowächter, der eine Überhitzung des Heizleiters verhindert und unter einer Metallplatte auf der Rückseite der Marmor platte angebracht ist. Die Befestigung erfolgt mit speziellen Wandhaltern an der Wand. Durch Verwendung von Hinterschnittankern sind die Wandbefestigungspunkte von vorn nicht sichtbar. Die Natursteineizung kann sowohl waagerecht als auch senkrecht montiert werden.Mit der Natursteinheizung wird eine aussergewöhnlich hohe Energieersparnis erreicht. Die produzierte Strahlungswärme speichert sich in allen Materialien des Bauwerks wie Wände, Decken,Böden usw. und trocknet sie gleichzeitig aus. Mit nur 1% weniger Feuchtigkeit an einer Aussenwand erhöht sich deren Wärmedämmkapazität um 5%. Die den Platten zur Verfügung gestellte Energie wird fast zu 100 % in Wärme umgewandelt. Durch die Schaltung der Heizplatten über Thermostate vergrössert sich die Energieersparnis.

Das Natursteinheizsystem eignet sich als Vollheizung sowie als Zusatz-oder Übergangsheizung und ist auch ideal bei Umbau oder Ausbau Ihres Hauses. Ausserdem amortisiert sich die Natursteinheizung durch ihren sensationellen, geringen Verbrauch (400 Watt) innerhalb kürzester Zeit.

Romano Marmorheizplatten - 2013 - Alle Rechte vorbehalten